Die besten Asanas beim Lauftraining – Laufen und Yoga

Die besten Asanas beim Lauftraining – Laufen und Yoga

Asanas – Die besten Yoga-Haltungen beim Lauftraining.
Die besten Asanas zum Start des Lauftrainings – Laufen und Yoga Du liest Die besten Asanas beim Lauftraining – Laufen und Yoga 2 Minuten Weiter Die Geschichte des Marathonlaufs

Yoga beim Laufen – Guter Anlass um Yoga zu machen

Yoga beim Laufen

Laufen und Athletiktraining nennen wir bei Laufcampus „Athletic Running“. Dies mache ich selbst sehr gerne und das bieten wir Laufcampus Trainer auch als Kurzkonzept an. Auch manche stehende Yogahaltung kann das Lauftraining durch Kräftigungs- oder Gleichgewichtsübungen aufpeppen.

Drei Asanas für etwa 30- bis 60-sekündige Laufpausen:

Utkatasana – die Stuhlhaltung, auch „die kraftvolle, machtvolle Haltung“ genannt

Wirkung: Stärkung Oberschenkel, Knie, Knöchel, Hüfte, Arme, Wirbelsäule

Arme lang gestreckt über den Kopf, Handflächen schauen sich an

Knie eng zueinander und beugen, setz Dich auf einen Stuhl (kein Barhocker! ;-) )

Gewicht auf die Fersen

Oberkörper und Arme in einer Linie, mach Dich ganz lang

Schulterblätter tief

Becken leicht nach hinten kippen, kein Hohlkreuz (es muss sich „rund“ anfühlen)

5-10 tiefe Atemzüge

 

Virabhadrasana I – der Krieger 1, die Heldenhaltung

Wirkung: Stärkung Beinmuskulatur und Schultern, Brustöffnung, Dehnung Hüftbeuger

Im hohen Ausfallschritt zeigt der vordere Fuß gerade nach vorn; der hintere Fuß ist ca. 45 Grad nach außen gedreht und drückt in den Boden

Vorderes Knie über dem Fußgelenk zeigt leicht nach außen

Beide Beckenknochen nach vorne ausgerichtet

Arme lang nach oben, Handflächen zueinander, Schultern ziehen nach unten

Blick zu den Händen, Brust strebt nach oben, leichte Rückbeuge (kein Hohlkreuz!)

5-10 tiefe Atemzüge, Seitenwechsel

 

Virabhadrasana III – der Krieger 3, die Standwaage

Wirkung: Stärkung Fußknöchel Bein-und Bauchmuskulatur, Gleichgewicht, Fokussierung

Gewichtsverlagerung auf linkes Bein

Rechtes Bein nach hinten anheben und Oberkörper nach vorne beugen

Aus der Mitte Arme lang nach vorne ausstrecken

Zehen aktiv, Mikrobeuge im Standbein

5 tiefe Atemzüge, Seitenwechsel

 


Wie Sie Yoga optimal in in Lauftraining einbauen können, erfahren Sie in unserem Laufseminar in Euskirchen. Neben Yoga erfahren Sie hier auch praktische Impulse bezüglich Ernährung, Renntaktik und Athletiktraining.


 

Lesen Sie auch:

Die besten Asanas nach dem Laufen

Die besten Asanas am Morgen

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor dem Veröffentlichen geprüft.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.