Rund um das Herz beim Laufen und Herzkreislaufsystem erklären wir hier die wichtigsten Schlüsselwörter, die innerhalb der Laufcampus Methode eine Rolle spielen.

Rund ums Herz beim Laufen - Die Laufcampus-Methode

Rund um das Herz beim Laufen erklären wir hier die wichtigsten Schlüsselwörter, die innerhalb der Laufcampus Methode eine Rolle spielen.

Rund um das Herz und Herzkreislaufsystem erklären wir hier die wichtigsten Schlüsselwörter aus dem Laufcampus-Jargon. Auzüge aus dem Laufcampus-Wörterbuch. 

Das Herzkreislaufsystem beim Laufen

Ruhepuls

Der Ruhepuls ist der Belastungspuls in Ruhe, üblicherweise gemessen kurz nach dem Aufwachen am Morgen. Auch an der Entwicklung des Ruhepulses können Rückschlüsse über die momentane Fitness und die langfristige Formentwicklung gezogen werden.

Belastungspuls

Als Belastungspuls wird die Herzfrequenz bei läuferischer Belastung bezeichnet. Die Trainingsbereiche der Laufcampus-Methode geben sehr konkrete Empfehlungen zur Trainingssteuerung und erläutern, bei welchem Puls das Training welchen Effekt hat. Verbessert sich die Laufform, kann bei gleichem Belastungspuls schneller gelaufen werden.

Herzfrequenz – Puls

Die Herzfrequenz, der Puls, zeigt an, wie oft das Herz schlagen muss, um den Organismus mit ausreichenden Nährstoffen, Vitalstoffen und Sauerstoff zu versorgen.
Aus der Herzfrequenz in Ruhe (Ruhepuls), maximal (Maximalpuls) und bei Belastung (Belastungspuls) lassen sich für die Trainingssteuerung viele interessante Rückschlüsse ziehen.

Maximale Herzfrequenz (Hfmax)

Die Hfmax ist die Basis der herzfrequenzbasierten Laufcampus Trainingssteuerung. Für einen guten Trainingsplan ist es erforderlich, diese bei einer Leistungsdiagnostik zu ermitteln. Als Leistungsdiagnostiken bieten sich Laufbandstufentests, LC1000 Maximaltests oder Ausbelastungstests als Bergläufe über 3 bis 5 Minuten an.

Belastungsreserve – Leistungsreserve

Unter der Belastungsreserve verstehen wir die Differenz zwischen Ruhepuls und Maximalpuls. 


 

Wenn Sie mehr über den Puls und die Herzfrequenz lernen möchte, und was genau das mit Laufen und Ihrem Training zu tun hat, melden Sie sich für unser HRV-Coaching an.

 


Intensität – Trainingsintensität

Die Intensität des Trainings kann nach Herzfrequenz oder Tempo bemessen und gesteuert werden. Profis in der Trainingssteuerung nutzen für ihr zielgerichtetes Training die komplette Belastungsreserve aus.

Die Laufcampus-Methode in Stichworten - Lesen Sie weiter

 

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor dem Veröffentlichen geprüft.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.