Marathon Länge 26,2 Meilen – Anselm lief 2009 in London den Marathon, 2008 in Reading den Halbmarathon (Foto)

Marathon Länge – Wie lang ist ein Marathon? Und warum eigentlich?

Wie lang ein Marathon ist und warum die Distanz so krumm ist, diese Fragen beschäftigen irgendwann alle Marathonläufer. Hier folgen die Antworten.

Die richtige Marathon Länge, und die Frage nach dem Grund für diese krumme Distanz, beschäftigt irgendwann jeden der etwa 100 000 Deutschen, die sich jährlich dem Abenteuer Marathon stellen. Hier kommen die Antworten.

Wie lang ist ein Marathon?

Auf die Frage "Wie lang ist ein Marathon?" gibt es zwei richtige Antworten. Ein Marathon ist offiziell immer 42,195 Kilometer lang. Den Grund für diese krumme Distanz erfahren Sie weiter unten als Antwort auf die Frage "Warum ist der Marathon 42,195 Kilometer lang". Wenn der Marathon auf Grundlage der Internationalen Wettkampfregel 240.3 (IWR) durchgeführt wurde, ist sie streng genommen 42,237 Kilometer lang, denn es wurden 42 Meter aufgeschlagen, pro 1 000 Meter ein weiterer Meter addiert. Nur so sind Marathon Rekordläufe, auch die Marathon Weltrekorde von Eliud Kopchoge, als solche gültig.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) befolgt die Regeln der AIMS (Association of international distance races and marathons) und IAAF (International Association of Athletics Federations) und nutzt für die Vermessung von Laufstrecken geeichte Fahrräder.

Warum ist ein Marathon 42,195 Kilometer lang?

42,195 Kilometer wurden bei einem Marathonlauf erstmals 1908 bei den olympischen Spielen in London gelaufen. Um den Marathon vor dem Schloss Windsor starten und im Olympiastadion von London enden zu lassen zu können, wurde die Strecke praktischerweise verlängert. Vorher waren 25 Meilen üblich, seither gelten die 26,2 Meilen, wie alle wissen, die schon mal im angloamerikanischen Raum Marathon gelaufen sind, wie zum Beispiel in New York oder London.

Die 42,195 Kilometer oder 26,2 Meilen haben sich in der Folge durchgesetzt, um einen erneuten Wettstreit zweier Athleten unter gleichen Bedingungen zu ermöglichen. Der zunächst Zweitplatzierte beim London Marathon, John Hayes, wurde nachträglich zum Sieger erklärt, weil der Erste, Dorando Pietri, von Helfern über die Ziellinie getragen wurde. Die Medien waren mit der Disqualifikation unzufrieden und diskutieren, wer wirklich der bessere Marathonläufer sei. Heute würde man sagen, Dorando Pietri war der Sieger der Herzen. Doch das war den Menschen zu wenig. Es kam in der Folge zu "Rückkämpfen" der beiden Athleten, mit exakt gleicher Streckenlänge. Im Jahr 1921 schließlich wurde von Internationalen Leichtathletik Verband IAAF die seit 1908 übliche Rennlänge von 42,195 Kilometer als verbindlich und damit offiziell festgelegt. Das Bild oben zeigt übrigens meinen Lauffreund Anselm Roth bei seinem Halbmarathon in Reading 2008, seinen ersten Marathon lief er in London 2009! Zusammen mit dem legendären Dorando Petri genannt zu werden, wird Anselm hoffentlich freuen.

Das Marathonseminar

Ich selbst bin bisher über 180 Marathons gelaufen (geschrieben 12/2022) und werde weiter Marathon laufen. Ich habe übrigens eine Liste meiner Marathonläufe veröffentlicht. Das Foto unten zeigt mich 2013 bei meiner ersten von drei Teilnahmen am New York Marathon. Meine Erfahrungen als Marathonläufer und Marathontrainer teile ich bei unserem zweimal jährlich stattfindenden Marathonseminar. Diese sind so terminiert, dass sie ideal als Start für die Vorbereitung auf einen Marathon als Saisonhöhepunkt im Frühling oder Herbst genutzt werden können.

Und falls du einen Trainingsplan suchst, dann wirst du bei den Marathon Trainingspläne sicher fündig.

Viel Erfolg und Freude beim Marathonlaufen wünscht Ihnen

Andreas Butz

Wie lang ist ein Marathon? Die richtige Marathon Länge!

Foto: Norbert Wilhelmi

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor dem Veröffentlichen geprüft.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.