Fördermöglichkeiten

Mit Bildungsgutschein zum Laufcampus Trainer A

AZAV - Finanzieren Sie Ihre Laufcampus Lauftrainer Ausbildung mit einem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit. AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) ist die Abkürzung für die Verordnung über die Voraussetzungen und das Verfahren zur Akkreditierung von fachkundigen Stellen und zur Zulassung von Trägern und Maßnahmen der Arbeitsförderung nach dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch.

Die Laufcampus Akademie wurde von der APV Zertifizierungs GmbH (Fachkundige Stelle, wie TÜV, Dekra etc.) in einem zweistufigen Prozess erfolgreich AZAV-zertifiziert. Damit attestiert die APV der Laufcampus Akademie als Bildungsträger (1. Stufe: Trägerzulassung) sowie den an der Laufcampus Akademie angebotenen Ausbildungspaketen zum Laufcampus Trainer B und zum Laufcampus Trainer A (2. Stufe: Maßnahmenzulassung) die von der Bundesagentur für Arbeit für die Bewilligung von Aus- und Weiterbildungsgutscheinen geforderte Qualität. 

Die Zertifizierung ist die Voraussetzung, dass Sie als Teilnehmer der Ausbildungen Bildungsgutscheine erhalten können und die Ausbildungen nicht selbst finanzieren müssen. Damit übernimmt der Staat, bzw. die Bundesagentur für Arbeit teilweise oder komplett die Übernahme Ihrer Ausbildungskosten zum Laufcampus Trainer B oder A (hier jeweils die Gesamtpakete).
Das bedeutet: Sollten Sie vorhaben sich beruflich zur Lauftrainerin oder zum Lauftrainer ausbilden lassen zu wollen, können Sie dafür, einen Aus- und Weiterbildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit ausgestellt bekommen. Diesen Bildungsgutschein können Sie dann an der Laufcampus Akademie als zertifiziertem Bildungsträger einlösen und damit Ihre Ausbildung zum Laufcampus Trainer B oder A, je nachdem für welches der beiden Pakete Sie sich entscheiden, vollständig finanzieren. Bei der Einlösung wird der Bildungsgutschein von Laufcampus mit der entsprechenden Maßnahmennummer für die Ausbildung zum Laufcampus Trainer B oder die Ausbildung zum Laufcampus Trainer A versehen und dann damit von Ihnen vor Beginn der Bildungsmaßnahme bei der Agentur für Arbeit vorgelegt.

Um zu erfahren, ob Sie die persönlichen Voraussetzungen erfüllen bzw. welche persönlichen Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, um einen Bildungsgutschein ausgestellt zu bekommen, wenden Sie sich bitte direkt an die Bundesagentur für Arbeit. 

Bitte beachten Sie dazu folgende Hinweise der Bundesagentur für Arbeit: 

  • Entscheidungen über Förderungen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten gemäß §§ 81 ff. Sozialgesetzbuch – Drittes Buch (SGB III) sind ausschließlich im Rahmen der Beratungsgespräche mit den Fachkräften der Agentur für Arbeit möglich und stehen im unmittelbaren Kontext mit den individuellen Zielvereinbarungen und den vereinbarten Strategien zur Integration.
  • Die Ausgabe der Bildungsgutscheine erfolgt nur bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen und Eignung gemäß § 81 SGB III in Verbindung mit der Feststellung der arbeitsmarktlichen Notwendigkeit.
Nach Erhalt eines Bildungsgutscheines löst die Kundin bzw. der Kunde zur Realisierung des bewilligten Bildungszieles diesen bei einem nach § 176 ff. SGB III zertifizierten Bildungsträger seiner Wahl ein und legt diesen vor Beginn der Bildungsmaßnahme bei der Agentur für Arbeit vor.
  • Bildungsgutscheine können nur bei Bildungsträgern eingelöst werden, die von einer der benannten Fachkundigen Stellen (FKS) eine entsprechende Zertifizierung als Träger und für die jeweilige Maßnahme nachweisen können.
  • Informationen über die vorhandenen Bildungsangebote der Bildungsträger stehen im Internetangebot der Agentur für Arbeit (KURSNET) zur Verfügung. 

 

Fördermöglichkeiten

Weitere Themen

AZAV

Förderungen

Einstiegsangebot

Vergünstigungen

Chancen im Netzwerk

Running Academy